Geld sinnvoll investieren und ein solides Vermögen aufbauen

Teile diesen Beitrag!

Geld spielt in unserem Leben eine dominante Rolle. Wir benutzen es nahezu täglich um damit Waren zu behalten und es ist ein Mittel um uns im Alter abzusichern. Ein persönliches Vermögen zusammenzutragen, ist mittlerweile ein sehr wichtiges Thema geworden, denn auf staatliche Vorsorge wollen sich viele nicht mehr verlassen. Verschiedene Anlagemöglichkeiten sind mittlerweile attraktive Alternativen zu konventionellen Vorsorgeformen. Doch nicht jede Anlage ist zum Vermögensaufbau geeignet.

Das Geld bestimmt den Alltag

Wie wichtig das Vermögen für viele Menschen ist, zeigt alleine die Tatsache, dass es nach der Familie das zweit häufigste Thema ist. Bei den Themen, worum die Gedanken am häufigsten kreisen, liegen die Finanzen nach der Familie auf dem zweiten Platz. Erst auf dem dritten Platz liegen Gedanken zur Gesundheit. Die Finanzen sind jedoch von anderen Themenbereichen nicht so einfach abzugrenzen, denn oft ist es die finanzielle Sicherheit, die die Familienplanung bestimmt und auch Einfluss auf die Gesundheit hat. Verständlich, dass viele Menschen an eine Vermögenssicherung denken bzw. sich mit dem Aufbau eines Vermögens beschäftigen.

Instabile Wirtschaft führt zu Wertminderung

Vor allem die Wirtschaft und die Instabilität lassen Menschen an eine private Vermögenssicherung denken. Industriezweige, die bisher als sicher galten und seit jeher als Rückgrat der Wirtschaft gesehen wurden, gerieten in den letzten Jahren zunehmend ins Schwanken. Die Autoindustrie ist nach wie vor schwer geschädigt durch den Abgasskandal. Der Markt in Asien hat sich stark gewandelt, denn früher galten vor allem westliche Fahrzeuge als hochwertig, so haben mittlerweile heimische Anbieter nachgezogen und werden auch akzeptiert. Ein wichtiger Faktor, der vor allem viele Arbeitsplätze kosten wird, ist die E-Mobilität. Zwar ist der Umstieg auf E-Autos unverzichtbar geworden, die Industrie hat jedoch sehr spät darauf reagiert. Die Produktion von E-Autos ist weniger aufwendig, benötigt aber auch weniger Mitarbeiter, wodurch viele ihre Jobs verlieren könnten. Diese vielen Trendwenden wirken sich nicht gerade stabil auf die heimische Wirtschaft aus, wodurch es immer schwieriger wird, ein Vermögen aufzubauen.

Anlagemöglichkeiten zur Vermögenssicherung

Viele fragen sich zurecht, wie viel ihr Geld noch Wert ist und vor allem wie lange es diesen Wert behalten wird. Daher nutzen viele zur Vermögenssicherung beispielsweise Gold. Dies ist zur Sicherung sicherlich nicht die schlechteste Wahl, allerdings zum Vermögensaufbau nur bedingt geeignet. Wenn es kurzfristig betrachtet immer wieder gute Steigerungen bei Gold gab, sind im langfristigen Vergleich Aktien deutlich attraktiver was Renditen anbelangt. Viele scheuen sich anfangs davor in Aktien zu investieren, weil es ein gewisser Aufwand ist, sich in die Materie einzuarbeiten. Allerdings können Sie mit dem Grundwissen bereits in den Handel einsteigen und mit dem Vermögensaufbau beginnen.

Teile diesen Beitrag!

Hubert Beck

Diplom-Kaufmann (FH) Hubert Beck ist bereits seit über 26 Jahren als Selbstständiger Berater und Autor tätig. Bezogen auf das Thema Geld ist seine Auffassung, dass Geld-Wissen wichtig ist: Wie organisiert man sich finanziell? Womit nimmt man Geld ein, und wofür gibt man es aus? Wie gelingt es, dass sich Geld vermehrt? Wie lässt sich Überschuldung verhindern? Wie zieht man sich aus einem wirtschaftlichen Tief wieder nach oben?
Hubert Beck
5.00 avg. rating (99% score) - 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.